Sachinformation Nr. 152

 

Förderung einer nachhaltigen Landwirtschaft 
und ländlichen Entwicklung


Nachwachsende Rohstoffe - Geschlossener CO2 Kreislauf

Landbauliches Prinzip der Nachhaltigkeit

 

 

 

Eine Ölpflanze (z. B. Raps, Sonnenblume) benötigt zum Wachstum genauso viel CO2 wie durch Verbrennung des Pflanzenöles freigesetzt wird.

Daraus ergeben sich nachhaltige Vorteile für die Umwelt:

- Minderung der Schädigung der Atmosphäre durch das Treibhausgas CO2
- weniger Rußausstoß bei Verbrennung des Pflanzenöles
- nachwachsende Rohstoffe verzögern die Minimierung der fossilen Rohstoffe
  (Erdöl und Kohle)
- in einem Liter Pflanzenöl ist mehr Energie gespeichert als in Benzin
- geringere Gesundheitsbelastung als durch Benzol
- kein sauerer Regen, da kein Schwefelanteil

Kohlendioxid-Kreislauf in der Forstwirtschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 
 

 

 
© Andreas Müller Im Auftrag der DSD AG 2001