Lösungsblatt Nr. 110

 

Förderung einer nachhaltigen Land- und Forstwirtschaft 
sowie ländlichen Entwicklung

Definition
Nachhaltigkeit

Ursprüngliche Definition Nachhaltigkeit

  1. Wie wurde der Begriff "Nachhaltigkeit" in der Forstwirtschaft in früheren Jahrhunderten definiert?

  • Nachhaltigkeit ist in der deutschen Forstwirtschaft seit über 200 Jahren verankert und sichergestellt. Die Waldflächen und die Holzvorräte sind seit dieser Zeit sogar angewachsen.
    Carlowitz legte 1713 in der sylvicultura oeconomica fest, dass die Holznutzung den Holzzuwachs in der selben Zeit nicht überschreiten darf.
    http://www.wald-rlp.de/1wald.htm

  • Das forstliche Prinzip der Nachhaltigkeit

  1. Welchen praktischen Nutzen zogen die Waldbesitzer von dieser Handlungsweise?

  • Der Holzaufwuchs konnte als "Sparbüchse" des Landwirtes über Generationen hinweg verwendet werden. In guten Zeiten wurde mehr aufgeforstet bzw. wenig Holz geschlagen (Wertzuwachs), in wirtschaftlich schlechten Zeiten konnte ohne Schaden für die nachfolgende Generation größere Mengen "geerntet" werden. 

früher

Probleme bei der modernen Begriffsklärung

  1. Zähle Gründe auf, die dazu führen, dass dieser wichtige Begriff irreführend verwendet wird!

  • Eine Ursache für die beliebig interpretierbare Verwendbarkeit des Leitbildes liegt in der Ungenauigkeit des Begriffes. Schon die deutsche Übersetzung von ‹sustainable development› bereitet beträchtliche Schwierigkeit. Bisher vorgeschlagen wurde unter anderem: dauerhafte und nachhaltige Entwicklung, nachhaltige Entwicklung, dauerhaft-umweltgerechte Entwicklung, nachhaltig zukunftsverträgliche Entwicklung, (global) zukunftsfähige Entwicklung, umweltbewusstes Wirtschaften, nachhaltiges Wirtschaften, zukunftsfähiges Wirtschaften, Zukunftsfähigkeit [9]. Die Vielzahl der Übersetzungen von ‹sustainable development› ergibt sich aus den zahlreichen Definitionen, Interpretationen und Vorstellungen, die mit dem Begriff verbunden werden (siehe auch Tabelle 1). Momentan finden sich in der Literatur mehr als 60 unterschiedliche Definitionen von ‹sustainable development› [7]. Die Nachhaltigkeits-Definitionen sind geprägt durch die persönliche Werthaltung, das Naturverständnis und die persönlichen Interessen der jeweiligen Autorinnen und Autoren. Die Bedeutung des Begriffes ist so dehnbar, dass er sowohl von der deutschen chemischen Industrie im Leitbild verwendet wird, als auch dem WWF als Konzept für seine Aktionen dient [11, 12].
    http://www.bats.ch/publications/report4-98/bericht4-98_2.html

  1. Zeige anhand von konkreten Beispielen "irreführende" Auslegungen

  • Missbräuchliche Definitionen

    Vielfach werden Definitionen aus der reinen Lehre des Artenschutzes auf den für die gesamte Erde und ihre Zukunft im 21. Jahrhundert anzulegenden ganzheitlichen Nachhaltigkeitsbegriff übertragen. Diese Handhabung ist einseitig und damit missbräuchlich. Für die Nachhaltigkeit im 21. Jahrhundert spielt die biologische Vielfalt zwar eine bedeutende Rolle, sie ist aber nur ein Teil des Ganzen.

    Dasselbe gilt für die Gleichsetzung von Umweltschutz und Nachhaltigkeit, wie sie gelegentlich anzutreffen ist. Für eine ganzheitliche Nachhaltigkeit sind Aspekte des Umweltschutzes zwar ebenfalls sehr wichtig. Aber auch hier ist eine Gleichsetzung einseitig und damit missbräuchlich. Umweltschutz ist zwar meist eine wichtige Voraussetzung für Nachhaltigkeit, weil Umweltzerstörung Nachhaltigkeit beeinträchtigt; Nachhaltigkeit als Gesamtkomplex geht aber über Umweltschutz weit hinaus.
    http://www.drstamp.de/links/agenda.html#_Toc505394133

Probleme

Definition Nachhaltigkeit (Agenda 21)

  1. Notiere die Beschreibung der "Nachhaltigkeit", wie sie im Brundtland-Bericht "Our Common Future", 1987 verfasst wurde.

  1. Notiere "Deine" eigene Umschreibung des so wichtigen Begriffes.

  • Gesellschaftliches Handeln nach ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten mit der Zielrichtung der Ressourcenschonung und dem verantwortlichem Denken an spätere Generationen.

Agenda 21

 
© Walter Janka im Auftrag der DSD AG 2001