Lösungsblatt Nr. 142

 

Förderung einer nachhaltigen Land- und Forstwirtschaft 
sowie ländlichen Entwicklung

Kohlendioxid-
kreislauf und Treibhauseffekt

Kohlendioxidkreislauf und Treibhauseffekt

Prinzip des Treibhauseffektes

   

Das Arbeitsblatt lässt sich sowohl Im Unterrichtsgespräch als auch für die Gruppenarbeit zur Diskussion einsetzen. Auch wenn die Abbildung in erster Linie den anthropogenen Treibhauseffekt in den Mittelpunkt stellt, ist sie darüber hinaus geeignet, den natürlichen Treibhauseffektes als Grundlage des Lebens auf der Erde ebenso zu beleuchten. Neben einfachen und eher plakativen Lösungssätzen sind auch ursachen- und ergebnisbezogene Diskussionen mit Ausdehnung auf bspw. das Ozonproblem denkbar.

Nachfolgend sei an den fünf Punkten in einfachen Sätzen die Verstärkung des natürlichen Treibhauseffektes durch menschliche Einflüsse dargestellt.

Zur Erläuterung der fünf Punkte:

  1. Die kurzwellige Sonnenstrahlung durchdringt weitgehend ungehindert die Schichten der Atmosphäre, trifft auf die Erdoberfläche und heizt diese auf.

  2. Spurengase, insbesondere Kohlendioxid, gelangen durch unterschiedliche     Vorgänge (Verbrennung, Abgase, Verrottung) in die Atmosphäre.

  3. Die kurzwellige Strahlung der Sonne wandelt sich mit dem Kontakt zum Erdboden in langwellige (Wärme-) Strahlung um,

  4. Die langwellig (Wärme-) Strahlung wird in Richtung Weltraum abgestrahlt. Sie gelangt jedoch nicht bis in den Weltraum, sondern wird von den Spurengasen in der Atmosphäre in Richtung Erdoberfläche reflektiert.

  5. Durch die zurückgeworfenen Wärmestrahlen heizen sich die Bereiche der unteren Atmosphäre und die Erdoberfläche weiter auf.

Abb.: aus Energie und Umweltschutz, Arbeitskreis Schulinformation Energie

Der Treibhauseffekt

 
© Uwe Pannecke m Auftrag der DSD AG 2001